INTI Tours

Isla de Margarita-Reisen von INTI Tours

Bunte Mischung aus Karibik und Südamerika

Ungefähr 40 Kilometer vor dem Festland Venezuelas liegt die bergige Isla de Margarita mit Stränden im Karibik-Stil und südamerikanischer Atmosphäre. Sie besteht eigentlich aus zwei Inseln, die in der Mitte durch die mit Mangroven gefüllte Lagune des La Restinga Nationalparks verbunden sind. 170 Kilometer weiße Sandstrände erstrecken sich entlang der Küstenlinie der Insel und laden ebenso zum Entspannen sowie zu allerart Wassersportarten wie Tauchen, Schnorcheln, Wasserski, Segeln und Surfen ein. Die mit Palmen gesäumten Traumstrände gehen nahtlos in türkisblaues Wasser über - ein wahres Paradies. 

Bienvenidos a la Isla de Margarita!

Da die Anreise immer über Caracas auf dem venezolanischen Festland erfolgt, muss eine Reise auf die Isla de Margarita derzeit wohl überlegt werden!

Länderinformationen Absolut sehenswert Daten und Fakten Reisen auf der Isla de Margarita Adressen


Unsere Reisearten auf der Isla de Margarita


Auch das könnte Ihnen gefallen...

Jamaikas Nordosten

Reggea, Meer und Dschungel: Der Nordosten Jamaikas bietet neben den majestätischen Blue Mountains üppige tropische Natur mit einer vielfältigenen Vegetation, freundliche aufgeschlossene Menschen und einen feinen Sandstrand an der prächtigen karibischen Küste.

12 Tage Gruppenreise 2 bis 12 Teilnehmer

auf Anfrage

zur Reise
zur Reise

Karibik-Rundreise: Tobago, Trinidad, St. Lucia und Bequia

Karibik-Rundreise: Einsame schneeweiße Sandstrände, kristallklares Meer, tropischer Regenwald, bunte Korallenriffe, malerische Dörfer, Reggaemusik, exotische Cocktails... Erleben Sie abseits des Massentourismus die schönsten, weitgehend unentdeckten Plätze der Karibik!

15 Tage Bestseller 4 bis 12 Teilnehmer

auf Anfrage

zur Reise
zur Reise

Mietwagenreise Kuba

Individuell und frei reisen: Kuba einmal auf eine andere Art entdecken – nämlich eigenständig mit dem Mietwagen. Erforschen Sie die größte Insel der Karibik ganz individuell. 

10 Tage Individualreise 1 bis 4 Teilnehmer

auf Anfrage

zur Reise
zur Reise

Karibik Island Safari

Entdecken Sie St. Lucia, Bequia und Tobago: Märkte - Vulkane - Bananenplantagen - herrlicher Urwald. Genießen Sie die Zeit zum Relaxen an karibischen Traumstränden und dem Erkunden der traumhaften Unterwasserwelt.

17 Tage Gruppenreise 2 bis 12 Teilnehmer

auf Anfrage

zur Reise
zur Reise

Länderinformationen zur Isla de Margarita: „Karibisches Südamerika“

Die Isla de Margarita gehört geografisch und politisch zu Venezuela und liegt in der Südkaribik. Zur Isla de Margarita gehören die beiden vorgelagerten Inseln Coche und Cubagua, gemeinsam liegen sie ca. 40 Kilometer vom Festland Venezuelas entfernt. Sie bilden den Bundesstaat Nueva Esparta, der 1909 gegründet wurde. Die drei Inseln des Bundesstaates zählen zu den kleinen Antillen und gehören zu den sogenannten „Inseln unter dem Winde“. Die etwa 1.076 qm große Insel bleibt wegen ihrer Lage von Wirbelstürmen verschont und das Klima ist das ganze Jahr über ausgeglichen. Die landschaftliche Vielfalt ist durch etliche Nationalparks geschützt. Der Name Nueva Esparta – Neu-Sparta – entlehnt sich der Stadt Sparta auf dem griechischen Peloponnes, um so an den Heldenmut der Bewohner während der Unabhängigkeitskriege zu erinnern. Auf Isla de Margarita liegt die Hauptstadt des Bundesstaates – La Asunción. Die Insel besteht aus zwei Teilen, wobei der östliche Teil der Insel belebt und üppig bewachsen ist. Die westliche Hälfte hingegen ist fast menschenleer und wüstenhaft, sie wird als Halbinsel Macanao bezeichnet.

Hauptstadt La Asunción

La Asunción wurde 1562 von Pedro González gegründet und ist heute die Hauptstadt des venezolanischen Bundesstaates Nueva Esparta. Während ihrer Geschichte wechselte die Stadt mehrmals ihren Namen. Sie hieß zuerst Villa del Espíritu Santo, dann Valle de Santa Lucía und La Margarita, nun heißt sie La Asunción. Die Stadt liegt auf nur 67 Meter über dem Meeresspiegel im Osten der Insel de Margarita. Die Einwohnerzahl beträgt knapp 30.000 Menschen. Das wirtschaftliche Zentrum und die größte Stadt der Isla de Margarita ist jedoch Porlamar.

Absolut sehenswert:

  • La Asunción ist wegen ihrer vielen schönen Bauten aus der Kolonialzeit bekannt. So ist das historische Zentrum rund um die Plaza Bolivar der beschaulichen Stadt auf jeden Fall einen Besuch wert. Auch die älteste Kirche ganz Venezuelas – die Kathedrale Nuestra Señora de La Asunción – erhebt sich hier. Von der Burg Castillo de Santa Rosa aus dem 17. Jahrhundert hat man einen fantastischen Ausblick – auch zum Sonnenuntergang.
  • Das nahe Tal El Valle ist der wichtigste Wallfahrtsort Venezuelas. Es gibt dort eine Wallfahrtskirche, dieBasílica Menor de Nuestra Señora del Valle, wo die Perlenfischer die Wunder wirkende Jungfrau des Tales verehrten.
  • Natürlich sind die Strände die Hauptattraktion aller karibischen Inseln. Im Grunde unterscheiden sich die zahlreichen Strände der Insel kaum. Alle sind traumhaft schön, meistens mit Palmen bestanden, feinsandig und flach abfallend. Playa el Agua und Playa Parguito im Nordosten der Insel sind die wohl bekanntesten Strände und auch entsprechend frequentiert. Wer’s lebendig mag mit Bars, Restaurants und Möglichkeiten aller Wassersportarten, ist hier genau richtig. Auch die Playa Punta Arenas ganz im Westen der Insel ist sehr beliebt. Ruhiger geht es an den Stränden Playa el Cardon, Playa el Tirano,Playa Caribe und Playa Puerto Viejo zu. El Yaque im Süden gilt als eines der besten Windsurf-Reviere der Welt!
  • Wer einsame Strände und wirkliche Abgeschiedenheit erleben möchte, findet diese bei einem Ausflug auf die Inseln Isla de Coche mit der Playa de la Punta und auf der Isla de Cubagua.   
  • Der circa 16.000 Hektar große Nationalpark Laguna de la Restinga liegt ziemlich inselmittig und trennt nahezu die beiden seitlichen Inselflügel. Typische Mangrovenwälder rund um die traumhafte Lagune mit zahlreichen Kanälen bilden den Lebensraum für Kormorane, Pelikane und unzählige andere Vogelarten. Bei einer Bootstour kann man das Gebiet am besten erkunden, deren Abschluss i.d.R. ein Besuch des herrlichen und über 20 Kilometer langen Strandes Playa la Restinga bildet. Dieser Strand gibt als der längste Strand der Karibischen Inseln.
  • Die westliche Inselhälfte Macanao weist eine eher karge Vegetation auf und ist dünn besiedelt. Säulenkakteen, beschauliche Dörfer und das Museo del Mar – das Meeresmuseum von Boca de Pozo – sowie das Skelett eines riesigen Wals warten auf ihre Erkundung.  
  • Porlamar an der Ostküste von Isla de Margarita ist die größte Stadt der Insel mit über 200.000 Einwohnern. Sehenswert ist die hübsche Altstadt, das Museum für zeitgenössische Kunst Museo de Arte Contemporaneo Francisco Navarez sowie ein Tropengarten.
  • Die Stadt Juan Griego liegt im nordwestlichen Teil der Insel direkt am Meer. Hier kann man durch die Straßen und am Hafen entlang schlendern, die oberhalb der Stadt gelegene Befestigungsanlage Fortin de la Galera besuchen, nahe Strände besuchen und tauchen. Berühmt ist der Ort für seine spektakulären Sonnenuntergänge. 
  • Wanderer sollten den Nationalpark Cerro Copey aufsuchen. Er befindet sich zentral im östlichen Teil der Insel und ist bequem mit einem Mietwagen über kurvige Straßen erreichbar. Auf etwa halber Höhe zum 1.000 Meter hohen Cerro el Copey starten bei Parkplätzen herrliche Wanderwege. Eine Vielzahl einzigartiger Pflanzen in dichtem, tropischem Regenwald sowie zahlreiche Vogelarten, dazu Hirsche, Eichhörnchen, Äffchen und Kaninchen sind zu entdecke. Von einem Aussichtspunkt bietet sich ein unvergesslicher Blick über die ganze Isla de Margarita.

Daten und Fakten Isla de Margarita:

Landesfläche: 956,8 qkm
inwohnerzahl: knapp 450.000
Hauptstadt: La Asunción mit knapp 30.000 Einwohnern
Höchster Berg: mit 920 Metern der San Juan (Cerro Grande)
Regierungsform: Präsidiale Republik
Geschichte: Vor der Ankunft der Europäer bewohnten die Guaiqueri die Insel. Während seiner dritten Entdeckungsreise entdeckte Christoph Kolumbus im August 1498 die Insel und benannte sie nach dem massiven Perlenvorkommen „Margarita“, was Perle bedeutet. Heute ist die Isla de Margarita ein beliebtes Urlaubs- und Reiseziel in der Südkaribik.
Wirtschaft: Tourismus 
Währung: US-Dollar
Sprache: Spanisch
Feste: Es gibt etliche Musikfeste und Partys während des ganzen Jahres.

Reisen auf der Isla de Margarita:

Einreisebedingung: Da die Isla de Margarita zu Venezuela gehört, gelten die entsprechenden Einreisebestimmungen. Alle Reisedokumente müssen bei Einreise noch sechs Monate gültig sein. Deutsch-venezolanische Doppelstaater müssen mit einem venezolanischen Pass ein- und ausreisen. Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise kein Visum, sofern sie nicht per Segelschiff erfolgt. Bei Einreise wird jedem Touristen eine Touristenkarte im Flugzeug ausgehändigt, die zu einem Aufenthalt von bis zu 90 Tagen berechtigt. Falls Ihnen bei der Einreise auch ein Doppel der Touristenkarte ausgehändigt wurde, sollten Sie dieses gut aufbewahren – für den eher seltenen Fall, dass Sie bei der Ausreise oder bei anderen Kontrollen danach gefragt werden. In Venezuela müssen sich auch Ausländer jederzeit ausweisen und ihren legalen Aufenthaltsstatus nachweisen können. Im Fall eines illegalen Aufenthalts droht die Abschiebung nach z.T. längerer Abschiebehaft.
Impfungen: Für die direkte Einreise aus Deutschland nach Venezuela sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet kann der Nachweis einer Gelbfieberimpfung verlangt werden. Achten Sie darauf, dass sich bei Ihnen und Ihren Kindern die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden. Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Typhus und Tollwut empfohlen.
Klima & Reisezeit: Die Isla de Margarita hat ganzjährig ein angenehm warmes Klima. Die maximale Temperatur liegt im Jahres-Durschnitt bei 31 Grad Celsius, das Minimum liegt im Durschnitt bei 24 Grad Celsius. Wegen ihrer Lage bleibt die Isla de Margarita von Wirbelstürmen komplett verschont.
Ortszeit: MEZ -5 Std. MESZ -6 Std.

Adressen:

Botschaft der Republik Venezuela
Schillstr. 10
10785 Berlin
Tel: +49 (0) 30 8322400
embavenez.berlin@botschaft-venezuela.de
http://botschaft-venezuela.de

Kontakt

+49 7334 959741 info@inti-tours.de